[Rezension] Bannwald



"Ich hasse den Wald. Ich hasse ihn aus tiefstem Herzen. Er tut so, als wäre er mein Zuhause. Aber das ist er nicht. Er ist mein Gefängnis."


Meine Meinung:

Cover:


Das Cover finde ich sehr gelungen, da es den Wald mit all seinen Facetten zeigt, also hell dunkel, düster und licht. Und genau so fühlt sich ja au Robin, die ebenfalls auf dem Cover zu sehen ist.


Klappentext:


Mich hat er sehr neugierig auf die Geschichte gemacht und auch mehrere Fragen aufgeworfen. Woher haben die Leonen und Tauren ihre Kräfte? Was entwickelt sich zwischen Robin und Emilian? 

Und genau so muss ein guter Klappentext sein!

Charaktere: 


Robin, eine Leonin, ist sehr willensstark und zeigt nach außen hin meist keine Emotionen. Nur Laurin und ihrer Ersatzfamilie gegenüber ist sie offener. Ihre Kräfte machen ihr Angst, da sie die Tauren wirklich hasst und sich immer wie in einem Gefängnis fühlt. Dennoch lässt sie sich auf das Angebot von Emilian ein und ich finde die Veränderungen wirklich toll.


Laurin, ebenfalls ein Leone, ist der beste Freund von Robin. Er macht sich viele Sorgen um sie, redet aber auch hinter ihrem Rücken mit ihrem Vater über seine Bedenken und ihre Geheimnisse, was ich absolut nicht mag, auch wenn er es noch so gut meint. 


Emilian,, ein Tauer, zeigt meist keine Emotionen, ist sehr beherrscht und weiß seine Kräfte sehr gut einzusetzten. Dennoch wirft er ein Auge auf Robin und bietet ihr seine Hilfe an. Seine Verwandlung finde ich super und mir gefällt auch sein Charakter sehr gut. Die Szene mit dem Eichhörnchen fand ich sehr süß und ist meine Lieblingsstelle.

Schreibtsil:

Julie Heiland schreibt sehr einfach und dennoch ausschweifend. Man kann sich in ihre Welt gut einfühlen und verschmilzt fasst mit ihr. Durch unvorhergesehene Wendungen und unaufgeklärte Rätsel hält sie die Spannung hoch und regt zum Nachdenken an. Dennoch hätten manche Kapitel für mich spannender sein können. So zum Beispiel auch das Ende, wovon ich regelrecht enttäuscht bin. Doch bis auf diesen Punkt kann ich Schreibstil nicht aussetzten.

Gesamteindruck:

Bannwald hat einen wirklich gefesselt und auch ein interessantes Thema aufgegriffen, doch an manchen Stellen hat mir der Kontext gefehlt, zum Beispiel wie die Sternenstämme entstanden sind und woher die Magie kommt. Oder auch weswegen die Menschen nichts wissen, obwohl diese nicht wirklich weit weg sind un auch für die Tauren arbeiten. Das kommt mir sehr seltsam vor. Ebenso war das Ende für mich ziemlich Lahm und ich hätte mir ein packenderes Gewünscht, wenn auch der Grund dafür einleuchtend war.
Alles in allem aber war das Buch wirklich gut und Julie Heiland hat mit Worten, ganze Welten in die Luft gemalt.
Ich vergebe deswegen 4/5 Punkten und freue mich auf den Nachfolge band.

Ich danke recht herzlich LovelyBooks für die tolle Leserunde und diesen Buchgewinn!

Kommentare

  1. Hallo Keke,

    danke für deine tolle Rezension =) Das Buch will ich auch bald mal Lesen ♥

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey ;)

      Dankeschön! Freut mich wirklich ;)

      LG Keke

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jede kleine Nachricht <3

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Zorn und Morgenröte