[Rezension] Der Dämon von Naruel - Blutregen




Der rote Vollmond scheint!

Nichts ist mehr so, wie es war!
Entgegen all ihrer Mühen haben Pan und Thor Cragorins Bann nicht rechtzeitig erneuern können. Der König der Dämonen ist frei und kehrt mit unzähligen Schergen aus dem Weltenfeuer zurück.
Während sein geflügelter Schatten eine Schneise der Verwüstung durch Naruel zieht, müssen die Gefährten erkennen, dass die Rückkehr Cragorins auch ihren inneren Dämon entfesselt hat. Die Entscheidung zwischen Licht und Schatten erscheint nun schwerer denn je. Gleich was sie tun, am Ende ihres Weges wartet der Dämonenkönig. 
Können sie im Angesicht des Untergangs den Mut aufbringen, ihren Blutschwur zu erfüllen?Im fulminanten Finale der Reihe stehen Pan und Thor vor einer Entscheidung, die Naruel für immer verändern wird.



*Achtung Spoiler! Dies ist Teil 4!*



Die Farbe passt genau zum Untertitel, ansonsten sind sich die Teile treu geblieben und zeigen alle das selbe Cover.



Ich finde es schön, dass ein kurzer Rückblick voran gestellt wird, sodass man weiß woran die Geschichte anschließt.



Pans Veränderung vom Beginn der Geschichte bis zu ihrem Ende sieht man deutlich. Es war schön sie an ihren Aufgaben und den Herausforderung wachsen zu sehen. Es war schön zu beobachten wie die unterschiedlichsten Dinge neue Seiten an ihr hervorgebracht haben, sowohl gute wie auch schlechte und wie sie diese schlussendlich als ein Teil ihrer Selbst annehmen konnte.

Thor hat mich teilweise sehr überrascht, aber absolut positiv. Auch bei ihm war eine Veränderung zu erkennen, wenn für mich auch nicht ganz so stark wie bei Pan. Dennoch war es auch bei ihm interessant zu sehen wie viele Facetten seine Persönlichkeit hat.



Janine Predigers Schreibstil habe ich schon in meinen vorherigen Besprechungen analysiert. Ich kann hier einfach nur noch einmal sagen, dass sie mich durch ihre Art zu schreiben sehr fesselt, ihre Charaktere sehr echt wirken und auch der Verlauf der Geschichte, zwar nicht alltäglich, aber passend ist.



Alles in allem ist dies ein würdiger Abschluss der vier Teile, auch wenn es einige Längen gab und dann auch wieder Stellen die ich gerne ausführlicher gehabt hätte. Diese Priorisierung ist der einzige Grund warum es nur 4/5 Punkten sind. Ansonsten hat es mich sehr gefreut Pan und ihre Gefährten auf dem letzten Abschnitt ihrer Reise erneut zu begleiten.

Vielen Dank an Janine Prediger für die Wanderbuchaktion!



Kommentare

  1. Hey,

    hast du Lust auf ein Gewinnspiel? Ich habe da etwas für dich vorbereitet!

    Schau doch mal bei mir vorbei und freue dich auf tolle Geschenke!

    Liebe Grüße
    Captain Books

    https://captainbooksweb.wordpress.com/2017/06/04/gewinnspiel-captain-books/

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jede kleine Nachricht <3

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Zorn und Morgenröte

[Rezension] Echo